Wie sind Blindnieten aufgebaut?

Blindnieten bestehen aus einen hohlen Nietenkörper, einem langen Dorn mit Dornkopf und Sollbruchstelle und einem Setzkopf. Der Setzkopf ist je nach Aufgabenstellung der Niete als Flachkopf, Großkopf oder Senkkopf ausgeprägt. Die gebräuchlichsten Durchmesser für Blindniete sind 2,4 mm, 3,2 mm, 4,0 mm und 4,8 mm. Erhältlich sind Blindnieten aus Stahl, Edelstahl, Kupfer und Aluminium.

Blindnieten FlachkopfBlindnieten SenkkopfBlindnieten Großkopf
FlachkopfSenkkopfGroßkopf

Flachkopf: Dies ist die gebräuchlichste Ausführung. Der Flachkopf ist jedoch nicht für weiche Materialien geeignet.
Senkkopf: Der Senkkopf wird verwendet, wenn die Blindniete nach dem Fügevorgang bündig mit dem äußeren Bauteil abschließen soll.
Großkopf: Sollen weiche Materialien, wie zum Beispiel Kunststoff, verbunden werden, werden Blindnieten mit Großkopf verwendet. Durch ihre Größe verteilen Sie den Druck auf eine größere Fläche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.